Pokalfinale

Pokalfinale in Deutschland und Spanien

Die nationalen Ligen sind entschieden, die Meister stehen fest. Jetzt geht es um die Pokalfinale und für den ein oder anderen noch um ein mögliches Double. Bevor im europäischen Vergleich um Europa- und Champions League gespielt wird, werfen wir einen Blick nach Berlin, wo das deutsche Pokalfinale stattfindet, und nach Sevilla, wo im Estadio Benito Villamarín der spanische Pokalsieger festgestellt wird. Betano ist mit aktuellen Infos, Prognosen, Fakten und einem reichhaltigen Sportwetten-Angebot live dabei.


Deutschland: FC Bayern vs. RB Leipzig

Die Münchner sind zum siebten Mal in Folge deutscher Meister geworden. Eine durchwachsene erste Saisonhälfte und die darauffolgende Aufholjagd sorgten dafür, dass die Münchner ihren Titel erst am letzten Spieltag sichern konnten. Ein großes, mediales Fragezeichen schwebt derzeit über der Zukunft des Bayern-Trainers Kovac, der noch keine (zumindest nicht öffentlich) konkreten Aussagen zu seiner Zukunft beim Rekordmeister bekommen hat. Ein Sieg im Pokalfinale und das damit einhergehende Double dürften seine Chancen deutlich verbessern. Im ersten Jahr Meistertrainer zu werden, aber seinen Job mit einem Double sichern müssen – das sind Probleme, die andere Vereine gern hätten. Und Kovac weiß um die Gefahren im Pokalfinale. Erst letztes Jahr besiegte er seinen jetzigen Verein, damals noch als Frankfurt-Trainer im Endspiel mit 1:3. Das wittern die Leipziger und wollen in ihrem ersten Pokalfinale überhaupt die Sensation perfekt machen. Trainer Ralf Rangnick träumt vom ersten Titel im ersten Pokalfinale. Gerade einmal zehn Jahre ist es her, dass es für den RB Leipzig in der fünften Liga losging. Ein sensationelles Jahrzehnt liegt allemal hinter dem noch jungen Team – und Klasse haben die Bullen auf jeden Fall. Wir dürfen uns auf ein spannendes Finale freuen!


Wird der RB Leipzig sein erstes Pokalfinale gewinnen? Jetzt auf Betano.com tippen und von 100€ Neukundenbonus profitieren!


Spanien: FC Barcelona vs. FC Valencia

Noch ein FCB in einem Pokalfinale. Diesmal allerdings ein spanischer Rekordtitelträger – mit dem Namen Barcelona. Die Parallelen sind amüsant: Auch die Katalanen haben bereits ihren Meistertitel in der Tasche, sind aus der Champions League ausgeschieden, und hoffen jetzt auf das Double. Die Truppe um Leo Messi gewann die Copa del Rey bereits 30 Mal! Gegner Valencia „erst“ sieben Mal. Valencia war lange nicht mehr im Endspiel der Copa. Das erste Finalspiel seit 11 Jahren wollen die Fledermäuse mit einer Sensation krönen. Das wird nicht leicht: Das letzte Finale, das der FC Barcelona verlor, ist bereits fünf Jahre her. Damals verlor man gegen Erzrivalen Real Madrid. Die Ausgangslage für den FC Valencia und Coach Marcelino ist gar nicht so schlecht. Eine starke Saison endete auf dem vierten Tabellenplatz und in der Europa League schaffte man es bis ins Halbfinale. Das Ziel ist der Titel. Heißt für uns: Auch, wenn die Vorzeichen auf den 31. Pokalsieg des FC Barcelona stehen – die Blaugranas sollten sich ihrer Sache nicht zu sicher sein. Mit den beiden Pokal-Endspielen gehen zwei weitere Wettbewerbe der aktuellen Fußball-Saison zu Ende. Noch zwei Mal können wir mit Spannung die Spiele vierer Spitzenmannschaften verfolgen und unsere Vorahnung bei Betano, dem Anbieter für online Fußballwetten, abgeben.