betanoblog-clasico

„El Clásico“ – Superduell & letzte Chance für Lopetegui

Das Aufeinandertreffen zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid wird auch dieses Jahr mit Spannung erwartet. „El Clásico“ wird dieses Mal seit langer Zeit wieder ohne Messi oder Ronaldo ausgefochten. Zur Erinnerung: Das letzte „El Clásico“ ohne einen der beiden Superstars fand im Dezember 2007 statt. Damals gewann Madrid mit 1:0. Beim Sportwetten-Anbieter Betano gibt es natürlich auch ohne Ronaldo und Messi zahlreiche Wettmöglichkeiten inklusive Spezialwetten.

Der Spannung tut das aber keinen Abbruch – für das Spiel am Sonntag sind nur andere Themen in den Fokus gerückt. Zum Beispiel Trainer Lopetegui, dessen Verbleib bei den Königlichen angeblich mit dem Klassiker entschieden werden soll. Seit Ronaldos Weggang oder der neuen Saison (je nach Maßstab), hat Real Madrid mit einer historischen Negativserie zu kämpfen. Die Erfolgsverwöhnten mussten zuletzt fünf sieglose Spiele in Folge hinnehmen und blieben über 480 Minuten torlos. Die zweitschlechteste Bilanz in der Vereinsgeschichte!

Diese Serie ist zwar mittlerweile beendet, allerdings müssen die Blancos aus Madrid zum „El Clásico“ endlich aus dem Quark kommen, wie man so schön sagt. Als wäre das allein nicht schon schwierig genug, fehlt mit Daniel Carvajal nach wie vor ein wichtiger Defensivmann. Wann er wieder auflaufen kann, ist noch unbekannt.

Bei Barcelona wirkt alles deutlich entspannter. Auch, wenn die Gesamtbilanz (184 Spiele, 72:75 Siege) leichte Vorteile bei Madrid sieht, hat der FC eine beeindruckende Heimspielbilanz. Von 92 Spielen konnte Barcelona daheim immerhin 50 für sich entscheiden. Einen Wermutstropfen gibt es dennoch: Messi fehlt. Eine Armverletzung zwingt ihn zu einer Pause. Ihn selbst wird das am Meisten ärgern. Messis Ausfall mag wie eine Chance für Madrid wirken, doch Barcelona spielte bisher deutlich stabiler: Bisher traf das Team von Valverde in jedem Spiel dieser Saison. Bei den letzten drei siegreichen Spielen schoss Barcelona exakt vier Tore. Allerdings hat es schon fast Tradition, dass die  „El Clásico“-Bilanz sich immer wieder ausgleicht. Insgesamt steht es in der Primera División nach 176 Spielen 282:285. Nur Unentschieden sind relativ selten.

Zu guter Letzt haben wir bei Betano noch den direkten Trainervergleich: Valverde und Lopetegui traten bisher zwei Mal gegeneinander an. Während der Champions League Gruppenphase 2014 konnte Lopetegui mit Porto zwei Spiele für sich und gegen Valverde, der damals Bilbao trainierte, entscheiden.