betano-blog-chelseavsmancity premier league

Premier League Fokus: Chelsea vs. Man City

Die Hellblauen aus Manchester liegen noch immer ungeschlagen an der Tabellenspitze der Premier League. Das Spielchen kennen wir schon – vergangene Saison musste Man City sich im Januar das erste Mal geschlagen geben. Diese Positivserie soll auch dieses Mal so lange wie möglich fortgeführt werden und nicht kurz vor Weihnachten, während der Begegnung Chelsea vs. Man City, abreißen. Seinen Tipp, ob ihnen das gelingt, kann man bei Betano.com abgeben. Die Plattform für Online-Sportwetten bietet zahllose Wettmärkte bei großartigen Quoten.

Wie stehen die Chancen von Guardiolas Jungs, Chelsea zu Hause im Stamford Bridge zu bezwingen? Historisch gesehen, eher durchwachsen: Von bisher 42 Premier League-Begegnungen der beiden Teams gewann Chelsea mit 24 Partien mehr als doppelt so viele wie Man City (11). Wirft man jedoch einen Blick auf die aktuelle Verfassung der Mannschaften und die Tabelle, sieht das schon wieder anders aus: Die Head-to-Head Torschützenliste wird von zwei Man-City Spielern angeführt: Sergio Agüero und Raheem Sterling – beide mit jeweils acht Toren auf ihrem Konto. Chelseas Eden Hazard hinkt aktuell ein wenig hinterher, ist mit sieben Zählern auf dem Konto aber nicht weit weg. Dazu kommt, dass Chelsea in der aktuellen Saison bereits zwei Niederlagen einfahren musste. Bleibt also noch der Heimvorteil – und eventuell die Nervosität der Hellblauen. Denn ebenfalls am Samstag spielt Liverpool gegen Bournemouth. Und könnte mit einem Sieg Man City den ersten Tabellenplatz (zumindest zeitweise) stehlen.


Wird Agüero treffen?
Bei Betano gibt es eine Vielzahl von Wetten auf Torschützen, Ecken- und Kartenverhältnis.


Wie sieht es bei Klopps Team aus? Die Chancen stehen gut, gegen Bournemouth ein weiteres Mal zu gewinnen. Von bisherigen sechs Begegnungen entschied Liverpool immerhin vier für sich. Und die Chance, Man City von der Tabellenspitze zu vertreiben, dürfte Anreiz genug sein, ordentlich Gas zu geben. Auf der anderen Seite möchte sich die Mannschaft aus Bournemouth sich aus dem Tabellen-Einheitsbrei befreien. Zusammen mit Everton und ManUtd. sitzen alle drei Teams aktuell auf 23 Punkten und unterscheiden sich lediglich durch ihre Tordifferenz.

Außerdem wichtig: Das Premier League-Spiel Arsenal gegen Huddersfield. Die Vorzeichen stehen gut für Arsenal. Schließlich könnten die Gunners sich mit einem Sieg gegen den Tabellen-Siebzehnten in der Tabelle ordentlich nach oben bewegen. Wie die Tabelle nach dem Wochenende aussehen wird, ist so offen wie schon lange nicht mehr. Das Rennen um die Tabellenspitze ist eröffnet.