WM-Achtelfinale - Granit Xhaka (SID/Fabrice Coffrini)

Schweizer Xhaka vor WM-Achtelfinale: „Haben noch andere Ziele“

St. Petersburg (SID) (AFP) – Mittelfeldspieler Granit Xhaka sieht im WM-Achtelfinale noch lange nicht das Ende für die Schweizer Fußball-Nationalmannschaft gekommen. “Wir haben noch andere Ziele vor uns. Es sollte nicht so sein, dass das Spiel unser letztes ist – und die nächste Runde auch nicht”, sagte der Profi vom FC Arsenal vor dem WM-Achtelfinale gegen Schweden am Dienstag in St. Petersburg.

Zuletzt war die Schweiz 1954 bei der Heim-WM in ein Viertelfinale gekommen. Danach war immer in der Vorrunde oder im Achtelfinale Schluss. Xhakas Trainer Vladimir Petkovic gab sich etwas zurückhaltender. “Große Gedanken daran, was war oder sein könnte, werde ich mir nicht machen”, sagte der Coach. “Das Einzige, was wichtig ist, ist das Spiel zu gewinnen, und das sollte nicht unser letztes Ziel sein.”

Die schwedische Elf ist eine solide Mannschaft mit ausgeprägtem Teamgeist und dem Willen, zu gewinnen. 44 begangene Fouls in der Gruppenphase sprechen Bände. Die Schweizer “Nati” hingegen hat deutlich mehr WM-Erfahrung und verfügt über Spieler, die sich in den letzten Jahren stark weiterentwickelt haben. Beide Teams haben Grund, alles zu geben.

Kolumbien: Pekerman gibt positive Signale für James-Einsatz

Kolumbiens James Rodriguez (SID/Luis Acosta)

Kolumbiens James Rodriguez (SID/Luis Acosta)

Moskau (SID) (AFP) – Die kolumbianische Fußball-Nationalmannschaft hofft bis zur letzten Minute auf einen Einsatz von Superstar James gegen England am Dienstag (16.00 Uhr) in Moskau. Der Mittelfeldspieler von Bayern München laboriert bekanntlich an einem Bluterguss in der rechten Wade und wird pausenlos von der medizinischen Abteilung behandelt.

“Es gibt gute Neuigkeiten nach dem medizinischen Test. Es ist keine gravierende Verletzung. Wir haben eineinhalb Tage und werden sehen, wie er sich fühlt. Wir hoffen, dass er spielen kann”, sagte der kolumbianische Trainer Jose Pekerman am Montag bei der Abschlusspressekonferenz vor dem Duell gegen die Three Lions.

Kolumbiens Torjäger Radamel Falcao freut sich auf die Partie im Spartak-Stadion von Moskau: “Das Spiel am Dienstag ist eine Begegnung, von der wir immer geträumt haben. Ich hoffe, wir können es genießen. Wir stehen vor einer großen Herausforderung.” Dass sich die Engländer vor dem WM-Achtelfinale in der Favoritenrolle sehen, verunsichert Falcao nicht: “Wir spielen gegen ein wundervolles Team und werden sehen, was für uns herausspringt.”

England: Southgate mit großem Respekt vor Kolumbien

Englands Trainer Southgate vor dem Spiel (SID/Attila Kisbenedek)

Englands Trainer Southgate vor dem Spiel (SID/Attila Kisbenedek)

Moskau (SID) (AFP) – Das Fußball-Mutterland England geht mit einer gehörigen Portion Respekt in das Achtelfinalspiel am Dienstag gegen Kolumbien in Moskau. “Wir haben einen schwierigen Gegner, den wir über alle Maßen respektieren. Wir wollen unser Spiel durchsetzen. Ich erwarte eine fantastische Partie”, sagte Teammanager Gareth Southgate am Montag auf der Abschluss-Pressekonferenz in Moskau.

Auch für den Fall, dass Kolumbiens James rechtzeitig zum WM-Achtelfinale wieder fit ist, ist das Team gewappnet: “Wenn James spielt, ändert sich natürlich das Profil der kolumbianischen Mannschaft. Wir wissen, in welchen Bereichen sie gefährlich sein werden”, betonte Southgate, der mit den bisherigen Vorstellungen seines Teams sehr zufrieden ist: “Wir haben unsere Balance in diesem Turnier gefunden. Alle Spieler stellen sich in den Dienst der Mannschaft.”